Ofenlachs mit Austernpilzen – pseudo vegetarisch

Es ist bereits zu lang her, dass ich etwas hier veröffentlichen konnte. Jedoch ein Trost: weitere Einträge liegen schon bereit und müssen lediglich optisch aufgearbeitet werden. Dabei geht es dann auch nicht ums Essen.

Die komplette Köstlichkeit!

Die komplette Köstlichkeit!

Doch hier soll es wieder ums Essen gehen, daher folgt nun ohne weitere Umschweife ein Rezept für eine wirklich gut vorzubereitende Hauptmahlzeit. Die Vorbereitungszeit schätze ich auf 30 Minuten. Schlussendlich wird es ein Lachsgericht aus dem Ofen sein, welches mit Austernpilzen und einer sehr schmackhaften Sauce aufwarten kann.

Zunächst die Auflistung aller benötigten Zutaten:

Butter, Mehl, Milch, Brühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitrone, Zucker, körniger Senf, Kresse, Austernpilze und natürlich der Lachs.

Butter, Mehl, Milch, Brühe, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitrone, Zucker, körniger Senf, Kresse, Austernpilze und natürlich der Lachs.

  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1/2 Zitrone (Schale)
  • Zucker
  • 4 Lachsfilet (je ca. 120g)
  • 3 EL körniger Senf
  • 400 g Austernpilze
  • 1 Beet Kresse

Zunächst also eine relativ lange Liste an Zutaten. Der Aufwand lohnt sich jedoch. Ich persönlich bin kein komplett überzeugte Fisch-Gericht-Genießer, muss jedoch eingestehen, dass dieses Gericht tatsächlich sehr gut aufeinander abgestimmt ist.

Kommen wir also zur Zubereitung:

Die Austernpilze sollten gründlich gereinigt werden und können dann auf die Seite gestellt werden. Als nächstes empfiehlt es sich die Sauce zuzubereiten, da diese nicht warm bleiben muss. Möchte man auf der sicheren Seite sein und einen reibungslosen Ablauf garantieren, so kann der Backofen bereits auf 160° Celsius bei Umluft vorgeheizt werden.

Nun 2 EL Butter in einem Topf zerlassen und das Mehl darin anschwitzen. Derweil die Gemüsebrühe ansetzten, falls sie aus löslichem Pulver gewonnen wird, und mit dieser die Mehlschwitze nach ein bis zwei Minuten ablöschen. Auch die Milch hinzufügen. Dieses Saucenfundament nun gut verrühren und aufkochen. Im Anschluss daran die Flüssigkeit mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und -Saft, sowie geriebener Muskatnuss abschmecken. Auch eine Prise Zucker hinzufügen. Die Sauce ist nun fertig und kann vorerst in die Auflaufform gefüllt und beiseite gestellt werden.

Der Lachs mit etwas körnigem Senf bestrichen.

Der Lachs mit etwas körnigem Senf bestrichen.

Als Nächstes die Lachsfilets abbrausen und trocken tupfen, in die Auflaufform legen und mit dem körnigen Senf bestreichen.

Nun die zuvor gründlich gereinigten Austernpilze in Streifen schneiden und in 1 EL Butter kross anbraten. Selbstredend auch wider mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze auf den Lachs verteilen.

Die Auflaufform im Anschluss daran in den Ofen geben und für circa 20 Minuten garen lassen. Wie bereits erwähnt sind 160° C bei Umluft und 180°C für Ober- und Unterhitze zu empfehlen.

Aus dekorativen Zwecken das Kressebeet beschneiden und die gebackenen Filets damit garnieren.

Einfach genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.